Geld zurück + neues Auto!

Die wichtigsten fakten auf einen blick

Es geht darum, den Auto-Finanzierungsvertrag (Darlehen/Kredit/Leasing) zu widerrufen, weil man so das Auto (fast) umsonst fahren kann. Egal, ob Benziner, E-Fahrzeug oder Diesel. Wer in den letzten Jahren einen Pkw mit einem Bankkredit gekauft hat oder das Auto geleast hat, hat gute Chancen sein gebrauchtes Fahrzeug zurückzugeben und die gesamten geleisteten Kredit-Raten plus Anzahlung von der Bank zurück zu bekommen. Denn die Kreditformulare der Autobanken (VW-Bank, BMW-Bank, Mercedes-Bank etc.), aber auch die Kreditformulare „normaler“ Banken (z.B. Santander-Bank etc.) sind oft rechtlich angreifbar. Das führt ggf. dazu, dass Sie die ganze Zeit (fast) umsonst das Auto gefahren sind. Wir prüfen Ihren Auto-Kredit-Vertrag und/oder Ihren Leasing-Vertrag für Sie kostenlos!

Wichtig: Der Widerruf ist bei allen Fahrzeugtypen möglich! Egal, ob Benziner, E-Fahrzeug oder Diesel!

Auto-Kreditverträge und Leasingverträge sind sehr häufig fehlerhaft und entsprechen nicht den gesetzlichen Anforderungen. Ist der Verbraucher/PKW-Besitzer nicht ordnungsgemäß über die sog. Pflichtangaben oder sein Widerrufsrecht belehrt, führt dies dazu, dass das Widerrufsrecht zeitlich unbeschränkt ausgeübt werden kann.

FAZIT: Der Widerruf ist noch immer möglich. Der PKW-Besitzer ist (fast) umsonst gefahren, denn er bekommt sein Geld zurück.

  • Auto-Kredit- und Leasing-Verträge ab dem 11.06.2010
  • Verträge ab dem 13.06.2014 sind wirtschaftlich besonders interessant, da der Autokäufer dann noch nicht einmal Nutzungsersatz für die gefahrenen Kilometer zahlen muss.
  • Der Käufer muss den Vertrag als Verbraucher/Privatperson oder als Existenzgründer abgeschlossen haben.

Ganz einfach: Sie sind (fast) umsonst gefahren. Denn bei erfolgreichem Widerruf bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Beispiel für erfolgreichen Widerruf

Kauf/Finanzierungsbeginn:
Widerruf:
Zahlungen Käufer bis Widerruf (Anzahlung, Raten):
Nach Widerruf:

Oktober 2014
Oktober 2017
20.000 €

Erstattung durch Bank 19.541,88 €

VORTEIL FÜR DEN KÄUFER:

Der Käufer hat 20.000 € gezahlt und erhält von der Bank 19.541,88 € zurück.

Der Käufer ist also drei Jahre für ca. 450 € gefahren.

Ja! Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben. Es reicht meistens schon, wenn nur eine Verkehrs-Rechtsschutzversicherung besteht, dann übernimmt die Rechtsschutzversicherung die Kosten. Wir führen für Sie kostenfrei die Korrespondenz mit der Rechtsschutzversicherung und stellen die Deckungsanfrage.
Sie haben kein finanzielles Risiko.

Beispiel für erfolgreichen Widerruf

Kauf/Finanzierungsbeginn:
Widerruf:
Zahlungen Käufer bis Widerruf (Anzahlung, Raten):
Nach Widerruf:

Oktober 2014
Oktober 2017
20.000 €

Erstattung durch Bank 19.541,88 €

VORTEIL FÜR DEN KÄUFER:

Der Käufer hat 20.000 € gezahlt und erhält von der Bank 19.541,88 € zurück.

Der Käufer ist also drei Jahre für ca. 450 € gefahren.

Der Widerruf ist bei allen Fahrzeugtypen möglich!

Egal, ob Benziner, E-Fahrzeug oder Diesel!

Der Widerruf ist noch immer möglich.

Der PKW-Besitzer ist (fast) umsonst gefahren, denn er bekommt sein Geld zurück.

Widerruf auch nach Verkauf des Autos möglich.

KOSTENlose ERSTberatunG FÜR SIE UND IHRE
FAMILY & FRIENDS

SO GEHTS

  • 1.

    Sie senden uns den untenstehenden Fragebogen – kostenfrei & unverbindlich.

  • 2.

    Wir prüfen Ihren Vorgang und melden uns innerhalb von 2 Arbeitstagen – kostenfrei & unverbindlich.

  • 3.

    Wir besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen – kostenfrei & unverbindlich.

Fragebogen für eine kostenlose Erstberatung

Sie können den Fragebogen direkt online ausfüllen. Wir prüfen Ihren Sachverhalt und informieren Sie über Ihre konkreten Erfolgschancen in einer kostenlosen Erstberatung.

Sie können den Fragebogen hier auch als PDF herunterladen.
Fragebogen als PDF >>

Ihr Fahrzeug
VWReisemobilPorscheBMWRenaultPeugeotOpelAudiMercedesSkodaAndere

Fahrzeug finanziert?
JaNein

Rechtsschutzversicherung?
JaNein

Name, Vorname*

Telefon*

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
InternetPresseSocial MediaFlyerEmpfehlung

Wenn über Empfehlung, durch wen?


Aktuelles

Urteil des Landgerichts Aurich, 13.11.2018, 1 O 632/18

Verbraucher gewinnt vor dem Landgericht Aurich durch Versäumnisurteil

Urteil des Landgerichts Ravensburg, 07.08.2018, 2 O 259/17

Der Verbraucher obsiegt gegen die finanzierende Bank, weil der Hinweis in den Darlehensbedingungen zum Wertverlust falsch sei. Der Passus stehe auch im Widerspruch zur Widerrufsinformation, denn es werde nicht gesagt, dass die Ausführungen in der Widerrufsinformation denjenigen in den Kreditbedingungen  vorgehen sollen. Das Urteil hat insbesondere deshalb Aufsehen erregt, weil der Darlehensnehmer keine Nutzungsentschädigung an die […]

Urteil des Landgerichts Berlin gegen die Volkswagen Bank vom 5.12.2017, 4 O 150/16

Urteil des Landgerichts Berlin gegen die Volkswagen Bank vom 5.12.2017, 4 O 150/16 Der Käufer eines VW Touran hatte zur Finanzierung einen Kreditvertrag bei der VW-Bank abgeschlossen, den er etwa eineinhalb Jahre später widerrief. Das Landgericht Berlin hat festgestellt, dass der Widerruf eines Verbraucherdarlehensvertrags auch noch eineinhalb Jahre nach Vertragsschluss wirksam ist, wenn der Vertrag […]