Urteil des Landgerichts Ravensburg, 07.08.2018, 2 O 259/17

Widerruf Autofinanzierung | 0 comments | by cwind

Der Verbraucher obsiegt gegen die finanzierende Bank, weil der Hinweis in den Darlehensbedingungen zum Wertverlust falsch sei. Der Passus stehe auch im Widerspruch zur Widerrufsinformation, denn es werde nicht gesagt, dass die Ausführungen in der Widerrufsinformation denjenigen in den Kreditbedingungen  vorgehen sollen. Das Urteil hat insbesondere deshalb Aufsehen erregt, weil der Darlehensnehmer keine Nutzungsentschädigung an die Bank zahlen muss.

Comments are closed.